Sie sind hier: Startseite >> Stadtportrait

Stadt der Vielfalt


Aus dem Leitbild der Stadtverwaltung:
  • Die Stadt, ein Unternehmen mit leistungsfähigen Betrieben
  • Wir bieten Dienst- und Serviceleistungen sowie vielfältige Hilfsangebote
  • Unsere Partnerinnen und Partner sind die Menschen in unserer Stadtgemeinschaft

    Mörfelden-Walldorf - eine vielseitige Stadt
    Wohnen – leben – arbeiten in guter Atmosphäre. Grüne Stadtmitte in naturnaher Landschaft. 34.000 Menschen sind in Mörfelden-Walldorf zu Hause. Stadtgebiet: 4500 Hektar, mehr als die Hälfte Wald; 170 km Wander- und Radwanderwege.

     

  • Arbeitsplätze in der Stadt:
  • Behutsame Weiterentwicklung unserer Gewerbegebiete
  • Interessanter Branchenmix
  • über 9.100 sozialversicherte Arbeitsplätze am Ort in rund 770 Firmen, Handwerks- und Handelsbetrieben.
  • Namhafte nationale und internationale Unternehmen in den Gewerbegebieten

     

  • Vorbildliche Sport- und Freizeiteinrichtungen:
  • Waldstadion
  • Tennisplätze und Tennishallen
  • Waldschwimmbad
  • Badesee
  • Sportplätze und Sporthallen
  • Grillplätze
  • Wald- und Naturlehrpfade
  • Rad-, Reit- und Wanderwegenetz
  • Fitness-Center
  • Skater-Anlagen und Pipes

     

  • Meister-Stadt
  • Kegeln: Weltmeisterin, Weltcup-Siegerin, Deutsche Meister/in
  • Weltmeister im Luntengewehr, Europameister mit Mannschaft – Vorderlader
  • Billiard: Deutscher Meister – Einzel, Deutscher Vizemeister Jugend / Mannschaft
  • Leichtathletik/Triathlon: Weltmeister, Europameister, Deutsche Meisterin,
  • Damen: 5 Platz – Iron man auf Hawaii
  • Radsport: Vize-Europameister 1er Kunstradfahren, Deutscher Meister Einradhockey / Mannschaft; Deutscher Vizemeister im 2er-Radpolo Schüler u. Aktive, Deutscher Vizemeister Einradhockey / Einzel;
  • Tennis: Jugend Deutscher Meister mit Mannschaft
  • Tischtennis: Deutsche Meisterin Doppel und Junioren-Einzel, 1. Platz bei den German Open (Damen)
  • Badminton – Damen: Süd-Westdeutsche Meisterin – Doppel; Deutsche Meisterin - Einzel

     

  • Stimmende Infrastruktur
  • Bürgerhaus und Stadthalle für Tagungen, Konferenzen und Veranstaltungen,
  • zahlreiche Pensionen und Hotels in diversen Kategorien

     

  • Gute Grundausstattung
  • Vier Grundschulen,
  • Integrierte Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe,
  • Volkshochschule und Musikschule,
  • 14 Kindertagesstätten,
  • zwei Jugendzentren mit Praktika- und Ausbildungsbörse,
  • drei Altenwohnanlagen,
  • Altenhilfezentrum
  • zwei Stadtteilmuseen mit zwei größeren „out-door"-Projekten: „Historischer Stadtrundgang zur Geschichte Walldorfs als waldensische Koloniegründung und „Historischer Lehrpfad" zur Geschichte einer KZ-Außenstelle im Jahr 1944
  • Behinderten-Wohnanlage und Behinderten-Werkstatt.

     

  • Engagierte Stadt
  • 200 Vereine mit vielfältigsten Sport- und Freizeitangeboten
  • Rund 20.000 Menschen in Vereinen und Verbänden organisiert
  • Hohes Engagement im Ehrenamt
  • Elternvereine an den Schulen

     

  • Hohe Zufriedenheit der Bürger/innen
  • Kulturqualität 70 %
  • Wohnqualität 77 %
  • Sozialqualität 66 %
  • Stadtidentifikation 67 %

     

  • Offene Kultur- und Kommunikationsarbeit
  • Mit Kabarett-Angeboten, Folklore und Musikveranstaltungen
  • Alljährliches Jazzfest
  • Autorenlesungen
  • Lese-Winter „Wir schenken Kindern Zeit"
  • Kunstausstellungen Kommunale Galerie
  • Kultursommer
  • Sonderausstellungen in den beiden Museen sowie Vorträge und Podiumsdiskussionen
  • Vielzählige Musikgruppen, Chöre und Orchester
  • Wohnort von namhaften Autoren, Malern und weiteren Künstlern, die sich in die örtliche Kulturarbeit einbringen
  • Theatergruppen
  • Skulpturenpräsentationen
  • VHS-Schreibwerkstatt
  • Kulturwochen „Begegnungen mit ..."

     

  • Regionalpark-Teil und Naturlandschaft
  • Jagdschloss Mönchbruch mit zweitgrößtem Naturschutzgebiet Hessens mit 937 Hektar und einzigartigen Biotopkomplexen aus Wald- und Grünlandgesellschaften für eine Vielzahl seltener und bestandsbedrohter Pflanzen- und Tierarten.
  • Geschützte Landschaftsbestandteile zwischen den Stadtteilen
  • Reizvolle Seen, zahlreiche Feldholzinseln und Biotopnetze
  • Regionalparkrouten im Stadtgebiet

     

  • Spannbreite architektonischer Vorzüge
  • Die denkmalgeschützte und als Kulturdenkmal charakterisierte Wohnanlage im „Treburer Oberwald" im Stadtteil Walldorf konzipierte der austro-amerikanische Architekt Richard J. Neutra (1892-1970)
  • Bemerkenswerte Industriearchitektur ist im Gewerbegebiet Mörfelden-Ost zu orten
  • Ebenerdiges Wohnen genießen die Menschen im Kleeblatt des Altenhilfezentrums
  • Schon in der Antike eine bevorzugte Gemarkung: Römischer Bauernhof (villa rustica) mit ausgedehnten Wirtschaftsgebäuden

     

  • Politisch interessierte Stadt
  • Im Parlament – in unserer Stadtverordnetenversammlung - sind SPD, FREIE WÄHLER, CDU, DKP/LL, GRÜNE und FDP vertreten.
  • Bürgerinitiativen
  • Engagierte Umweltverbände
  • Diskussionsbereite und kritische Stadtgemeinschaft

     

  • Die Solarstadt
  • Städtische Einrichtungen mit Solar- und/oder Photovoltaikanlagen Feuerwehrgerätehaus Walldorf, Kurt-Bachmann-Halle, Wasserwerk, Kindertagesstätte Parkstraße, Rathaus Walldorf, Waldschwimmbad, Sporthalle Walldorf
  • Zahlreiche Privatprojekte mit städtischer Beratung und Förderung
  • Schülerinitiiertes PEP – Photovoltaik-Energie-Projekt an der Bertha-von-Suttner-Schule
  • Solarstadtplan in Vorbereitung
  • Energieberatung

     

  • Belastete Stadt
  • Zwei Bundesstraßen noch im Stadtteil Mörfelden
  • Die Bahnlinie trägt mehr Fernverkehr als öPNV
  • Die Stadt leidet unter zunehmenden Fluglärm und wehrt sich gegen einen weiteren Ausbau

     

  • Mobile Stadt
  • Regionale und überregionale, ausgeschilderte Rad- und Radwanderwege
    Fahrradfreundlichste Mittelstadt Hessens 
  • Busverbindungen nach Groß-Gerau, zum Flughafen, nach Darmstadt und zwischen den Stadtteilen mit Anbindung des Gewerbegebietes Mörfelden Ost
  • S – 7 und RE 70 auf der Riedbahn
  • Direkte Anschlüsse an die Autobahnen im Rhein-Main-Gebiet

     

  • Vielseitige Stadt:
  • über 100 Nationen
  • Weltoffen und tolerant
  • Städtepartnerschaften mit Wageningen (NL), Vitrolles (F) und Torre Pellice (I)
  • Kommunale Entwicklungshilfe seit vielen Jahren

     

  • Gute Noten aus Gewerbebefragung
  • Ist-Zustand: 2,2
  • Optimale, sehr gute überregionale Verkehrsanbindung: 1,7
  • Gutes bis sehr gutes Image der Region: 2,0
  • Gutes und interessantes Gewerbeflächenangebot: 2,1

     

  • Religionsoffene Stadt
  • Evangelische Kirchengemeinden
  • Katholische Kirchengemeinden
  • Freireligiöse Gemeinden
  • Freie Evangelische Gemeinden
  • Türkisch-islamischer Kulturverein mit Moschee
  • Soka Gakkai Internationale – Deutschland e.V.- buddhistisches Gemeindezentrum

     

  • Vielzählige Publikationen zur Stadtgeschichte Eine Auswahl:
  • Ortschroniken zur Geschichte der beiden Stadtteile Mörfelden und Walldorf
  • "Bei uns im Dorf" – Alltagsgeschichte von Mörfelden im 18. Jhdt. – Ein Würfelspiel mit umfangreichem Begleitbuch.
  • „Die schlimmste Sache war die Angst, die andauernde Angst..." – Alltagsgeschichte der jüdischen Familien von Mörfelden und Walldorf (1918 – 1942)
  • „Nichts und niemand wird vergessen" – Zur Geschichte des KZ-Außenlagers Natzweiler-Struthof in Walldorf
  • „Das Geheimnis der Erlösung heißt Erinnerung ..." Begleitheft zum Historischen Lehrpfad am ehemaligen KZ-Außenlager Natzweiler
  •  

     


    Zurück Seitenanfang