3176-Panorama.jpg

Außenanlage Am Schlichter 13 vergeben


Neben dem Neubau von 9 Wohnungen nach den Kriterien des sozialen Wohnungsbaus gehört die Herstellung der Außenanlagen zum Gesamtprojekt. Hierzu gehören die Herstellung der Zugänge, Fahrradabstellplätze und PKW-Stellplätzen sowie die Wiederherstellung einer Grünanlage und die Beseitigung von entstanden Schäden im Außenbereich im Zuge der Hochbauarbeiten. Die Ausschreibung erfolgte in Form einer "Beschränkten Ausschreibung" mit vorgelagertem Interessenbekundungsverfahren, teilt Bürgermeister Heinz-Peter Becker mit. Im Ergebnis konnte der Fa. Klaus Froberg aus Mörfelden-Walldorf der Zuschlag erteilt werden. Diese Ausschreibung wurde erfolgreich über das Kommunale Vergabezenturm Groß-Gerau durchgeführt

Die Gestaltung der Außenanlagen wurde unter Beteiligung der Bewohner des städtischen Wohngebäudes Heidelberger Straße 4 durchgeführt. Der ursprüngliche Entwurf sah einige Stellplätze auf dem Grundstück an der Heidelbergerstraße vor. Der Anregung der Bewohnerinnen und Bewohner wurde gefolgt. In dem Bereich an der Heidelbergerstraße wird der vorhandene Außensitzbereich erhalten und 13 Stellplätze westlich des alten Gebäudes, südlich des neuen Gebäudes mit Zufahrt von der Straße „Am Schlichter“ angeordnet. Ein weiterer Stellplatz nördlich des neuen Gebäudes wird breiter ausgebaut, sodass er als Behinderten-Stellplatz nutzbar sein wird.

Insgesamt 8 alte Bäume (auf dem westlichen Grundstücksteil) werden erhalten und durch Heckenpflanzungen ergänzt. 14 Fahrradstellplätze werden unmittelbar am westlichen Grundstücksrand angeordnet, 6 weitere entstehen in der Grundstücksmitte. Im Zuge der Gestaltung der Außenanlagen wird auch die Messstation der Fraport (Nr. 57), die wegen der Bauarbeiten verlegt werden musste, an der südlichen Grundstücksgrenze wieder aufgebaut.

Mit den Arbeiten soll so schnell wie möglich begonnen werden - geplant Mitte November 2018. Vorranges Ziel ist es, die Zugänge zum Gebäude sowie die Terrassen für die Anwohner noch in diesem Jahr nutzbar zu machen. Wenn es die Witterung zulässt, ist es aber erklärte Absicht, die Außenanlage noch in 2018 vollständig herzustellen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Herr Marko Brendel // 06105 / 938 - 846 // marko.brendel.@moerfelden-walldorf.de