3176-Panorama.jpg

Neutra-Park wurde zu einer ruhigen, grünen Oase


Die rund 1700 qm große bewaldete Fläche in Mitten der sogenannte BeWoBau-Siedlung im Walldorfer Osten hatte im Jahr 2016 den Namen „Neutra-Park“ erhalten.

Schon zuvor hatte sich die Anwohner in diesem Gebiet zwischen Zaunkönigweg, Goldammernweg und Nachtigallenweg zu Nachbarschaftsfesten, den „Neutrafesten“ einmal im Jahr getroffen. Aus dieser Festinitiative wurde schnell mehr. Die Namensgebung wurde angestoßen und vor allem wurde in Selbsthilfe mit der Gestaltung der bewaldeten Fläche zu einer kleinen Parkanlage begonnen.

Bänke wurden gespendet und Wege wurden bereits durch tatkräftige Männer aus der Siedlung in den vergangenen Jahren angelegt.

Nun wurden Ziersträucher und junge Bäume angepflanzt, der Weg erweitert und ein Brunnen gebohrt, sodass die Bewässerung des Parks gewährleistet wurde. Dank Spenden aus der Nachbarschaft und einiger großzügiger Sponsoren konnten die Kosten getragen werden.

Auch das Material für den neuen Zierbrunnen in der Parkmitte wurde durch die Nachbarschaft finanziert. Ich freue mich über die neue Gestaltung des Parks und danke den Initiatoren – Brigitte Mittasch und ihrem Team – herzlich für ihr großartiges Engagement. Sehr gern hat auch unser Bauhof wo möglich unterstützt und zuletzt den Zierbrunnen gebaut und angelegt.

Gärtnermeister Michael Jakob freut sich über die neue Gestaltung. Es sieht nicht nur gut aus, sondern die Bewässerung der Flächen wird auch dazu beitragen, dass sich der Aufwand für das Nachpflanzen und Zurückschneiden von Sträuchern und Baumpflegearbeiten reduzieren wird.