3176-Panorama.jpg

WLAN für alle: Das MOEWA-NET.


Vor rund einem Jahr berichteten wir über das mittlerweile städtische Angebot des Gratis-WLAN MOEWA-NET.

Zu diesem Zeitpunkt konnte bereits das WLAN MOEWA-NET im Stadtteil Mörfelden in den Bereichen rund um den Dalles inklusive dem Rathaus Mörfelden, dem „Alten Rathaus“ mit Markt-/Parkplatz, dem Kulturhaus mit der Bücherei und der Musikschule, der Hofreite und dem Gewölbekeller; dem Bürgerhaus und der Kurt-Bachmann-Halle zur Verfügung gestellt werden.

Im Stadtteil Walldorf waren es die Bereiche der Stadthalle, der Sporthalle und der Waldenserhof mit dem  Außenbereich bis zur Langstraße.

Die Flüchtlingsunterkünfte und temporäre Aktionen wie der Weihnachtsmarkt und die Kerb in den beiden Stadtteilen waren ebenfalls Teil des MOEWA-NET, erläutert Joachim Sonnabend, Sonnabend GmbH aus Mörfelden, der mit viel Engagement den Aufbau des lokalen Netzwerkes angestoßen hat und voranberingt.

Der Ausbau ist weiter vorangegangen:

Im Jahr 2018 sind in Walldorf die Bereiche Festplatz und der Bürgertreff Waldenserhof hinzugekommen. In Mörfelden waren es das JuKuZ Mörfelden innen und außen und provisorisch das Waldschwimmbad.

Dank der Unterstützung vom Walldorfer Wakeboard Club e.V. 96, dem Merfeller Shop, der TGS Walldorf und dem Familienzentrum (temporär) gibt es dort auch das MOEWA-NET.

Und dieses Jahr wird weiter ausgebaut.

In diesem Jahr wurde das MOEWA-NET schon um den Bahnhof Mörfelden inklusive dem Kulturbahnhof, dem Innenbereich des Jugendzentrums Walldorf und dem Treffpunkt Waldenserhof in Walldorf erweitert.

Als Nächstes wird der Außenbereich des Jugendzentrums Walldorf, das Rathaus Walldorf inklusive Eingangs- und Außenbereich, der Bahnhof Walldorf inklusive Vorplatz und dem Bereich des Stadtwerkehauses ins MOEWA-NET eingebunden. Auch der Badesee Walldorf soll, obwohl es aufgrund der örtlichen Gegebenheiten eine sehr große Herausforderung ist, ins MOEWA-NET. Auch der Innen- und Außenbereich der evangelischen Kirche in Mörfelden und die Sporthallen der Bertha-von-Suttner Schule werden demnächst angebunden.

Die Stadthalle Walldorf war sturmbedingt offline und wird wohl März/April 2019 wieder online sein.

Ausführliche Informationen zu den Standorten des MOEWA-NET finden Sie unter  http://moewa-net.de

Auch in diesem Jahr werden wir uns bemühen, eine Teil-Finanzierung in Höhe von 15.000,-- € über die Förderung durch das EU Projekt WiFi4EU zu realisieren. 2018 gehörten wir leider nicht zu den 224 Gewinnern in Deutschland. EU weit waren es 2.800 Gewinner.

Das WLAN-Förderprogramm „digitale Dorflinde“ des Landes Hessen kann nicht in Anspruch genommen werden, weil es durch das notwendige Login-Verfahren nicht zu unserem Konzept eines Angebotes ohne Anmeldeverfahren passt.

Warum bietet die Stadt Mörfelden-Walldorf eigentlich Gratis-WLAN an?

Die Förderung des Aufbaus und Betriebs von freien WLAN-Netzen liegt im kommunalen Interesse. WLAN-Infrastrukturen mit barrierefreien, einfachen Zugängen zu Informationen sind förderwürdig, weil sie das Gemeinwohl mehren. Nur solche kostenfrei nutzbaren WLAN-Netze ohne aufwendiges Anmeldeverfahren sind mit geringem Einkommen, ohne technischem Wissen und ohne deutsche Sprachkenntnisse zugänglich. Neben dem allgemein bekannten touristischen und damit wirtschaftlichem Mehrwert für Geschäftsleute bietet sich so u.a. für Jugendliche, Flüchtlinge und sozial benachteiligte Personen die Chance zur digitalen Teilhabe und hat somit Anteil an der Verminderung der digitalen Spaltung der Gesellschaft.  Denn wer Zugang zu modernen Kommunikationstechniken hat, hat bessere soziale und wirtschaftliche Entwicklungschancen. Es wird die Vernetzung vorhandener und neue Sozialstrukturen gefördert und  zur Verbreitung von Wissen und Ressourcen beigetragen. Behördliche Prozessabläufe können verbessert werden, weil es hilft, sich im Vorfeld zu informieren.

Das MOEWA-NET Konzept

Mit dem WLAN MOEWA-NET Ausbau wurde an öffentlichen Gebäuden und Plätzen begonnen. Das MOEWA-NET basiert auf einem skalierbarem Konzept. Die Technik ist so ausgelegt, dass mit geringem Aufwand eine unbegrenzte Zahl von MOEWA-NET Anbietern hinzukommen können.

Dies können Gewerbebetriebe wie z. B. Gaststätten, Friseure, Cafés, Arztpraxen, Hotels oder der Einzelhandel sein oder interessierte Bürgerinnen und Bürger. Wer mitmachen möchte, braucht lediglich einen preiswerten Accesspoint für das WLAN MOEWA-NET und nach Möglichkeit eine geeignete Internet-Anbindung und schon gibt es den begehrten MOEWA-NET Aufkleber. Der Nutzen für die MOEWA-NET UserInnen ist beträchtlich: Eine einmalige Verbindung genügt und überall, wo das MOEWA-NET zur Verfügung steht, ist man bei eingeschaltetem WLAN automatisch online.

Aktuell werden die technischen Voraussetzungen geschaffen, um einen großen Schritt zur Verbreitung des MOEWA-NET vollziehen zu können und die Einbindung von interessierten GewerbebetreiberInnen als auch interessierten BürgerInnen aktiv voran zu treiben. Sobald das möglich ist, werden weitere Informationen auf der Homepage und in der Presse veröffentlicht werden.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Thomas Krüger, Hauptamt  // 06105 / 938 815 // thomas.krueger@moerfelden-walldorf.de