3176-Panorama.jpg

Kranke Kinder gehören ins Bett – nicht in die Kita


Alle Jahre wieder: Winterzeit ist Erkältungs- und Virenzeit. Gerade in den Kindertagesstätten verbreiten sich Krankheitserreger rasend schnell. Kinder, Erzieher und Erzieherinnen werden krank. Fehlen zu viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen Kindertagesstätten geschlossen werden.

Aus diesem Grund appelliert der Erste Stadtrat und Sozialdezernent Burkhard Ziegler an die Eltern, Kinder, die Krankheitssymptome aufweisen, zuhause zu lassen.

„Kinder die krank sind, gehören ins Bett, um sich dort auszukurieren.“  Diese Maßnahme dient zum Schutz der kranken Kinder, der anderen Kinder und der Mitarbeiter*innen in den Betreuungseinrichtungen.

„Wir haben ihnen gegenüber eine Fürsorgepflicht und wir wollen dazu beitragen, dass keine Kita geschlossen werden muss“, erklärt Burkhard Ziegler.