3176-Panorama.jpg

Ideen aktiv eingebracht


Mörfelden-Nordwest soll attraktiver werden.  Am 2. November hatten Interessierte die Möglichkeit, ihre Ideen im Zukunftsforum Mörfelden-Nordwest aktiv einzubringen. Die Veranstaltung wurde von der Stadt gemeinsam mit dem Planungsbüro UmbauStadt, dem Quartiersmanagement Büro Qurban und der Stadt Mörfelden-Walldorf organsiert.

In fünf Arbeitsgruppen wurden Ideen zu verschiedenen Themen entwickelt. 

In der Arbeitsgruppe Beteiligungsstruktur machten sich die Teilnehmenden Gedanken darüber,  wie Bewohner*innen und lokale Institutionen Einfluss auf die soziale Quartiersentwicklung nehmen können. Man konnte sich vorstellen Runde Tische, einen Quartiersbeirat und Bürgervereine ins Leben zu rufen.

Die Arbeitsgruppe „Orte aussuchen und anschauen“  sprach sich für bessere Beleuchtung und mehr Sauberkeit aus. Es ging aber auch darum, ein Entwicklungskonzept für Seniorenwohnungen zu erstellen, Sitzmöglichkeiten bereitzustellen oder den Salvador-Allende-Platz neu zu gestalten. 

Gedanken um die Förderung des Miteinanders machte sich die Arbeitsgruppe  „Nachbarschaftszentrum, Kultur, Veranstaltungen“. Hier war der Wunsch nach Räumen für alle sehr groß. Ein Thema war auch das generationsübergreifende Arbeiten.

Sitzgelegenheiten  an Wegen und auf Plätzen, Treffpunkte, Spielplätze und das Sicherheitsgefühl waren Themen, die die Arbeitsgruppe  „Plätze, Parks, Straßen, Wege“ bearbeitete. 

In einer „Themenoffenen“ -Arbeitsgruppe wurde das Thema Wohnen rege diskutiert.. 

Alle Teilnehmenden der Arbeitsgruppen haben intensiv zusammengearbeitet. Die e Ideen und Anregungen aus den  werden als Empfehlungen in das Integrierte Stadtteilentwicklungskonzept für das Projekt Soziale Stadt eingehen.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.