3176-Panorama.jpg

Mein Mörfelden-Walldorf 2030


Alle Mörfelden-Walldorfer haben jetzt die Möglichkeit, an der Zukunft ihrer Stadt aktiv mitzuarbeiten. „Gemeinsam möchten wir eine Zukunftsvision entwickeln, um die vielen Herausforderungen in den kommenden Jahren zu meistern“, erklärt der Erste Stadtrat Burkhard Ziegler. Hier sind die Ideen und Anregungen der Bürgerinnen und Bürger gefragt. So möchte die Stadt wissen, welche Themen von den Mörfelden-Walldorfern als besonders wichtig erachtet werden und wo man einen Verbesserungsbedarf sieht. Ganz nach dem Motto: „Die Themen, die Sie bewegen, bewegen uns.“

Auf der städtischen Homepage können die „Mein Mörfelden-Walldorf 2030“ Fragebögen ab sofort ausgefüllt werden. Zudem liegen sie in den beiden Stadtbüros aus. Mitmachen darf jeder. „Uns ist es wichtig, dass wir viele und unterschiedliche Menschen erreichen und in den Prozess miteinbeziehen können. Bereits bei der Erlebnismesse und während des Bürgerfestes wurden die ersten Fragebögen verteilt“, sagt Burkhard Ziegler  Zeit zum Ausfüllen haben alle Interessierten noch bis zum 31. Dezember 2019.

Die Ideen und Anregungen werden im nächsten Schritt thematisch gebündelt „Wir wollen herausfinden, welche Aufgaben sich ergeben, welche Lösungen die Stadt anbieten kann und welche Ziele sich ableiten lassen“, so Burkhard Ziegler.

Die erarbeitenden Ziele und Lösungsansätze werden diskutiert und anschließend öffentlich präsentiert und gemeinsam mit den Mörfelden-Walldorfern diskutiert. „Zusammen arbeiten wir am letzten Feinschliff“, veranschaulicht er. Die Ergebnisse sollen dann mit in die zukünftige Entwicklung der Stadt einfließen.

Mehr Infos: moerfelden-walldorf.de/de/aktuelles/projekte/moerfelden-walldorf-2030/


In order to work porperly our service requires the use of cookies. By clicking the button [OK] you agree to out internet domain setting cookies.