3176-Panorama.jpg

Stadtverordnete stimmen für einen Kita-Gebühren-Erlass


Das wird viele Eltern freuen: Am 30. Juni stimmte man in der Stadtverordnetensitzung dafür, dass die Kita-Gebühren und das Essensgeld für die Zeit vom 16. März 2020 bis einschließlich 31. Mai 2020 erlassen werden. Die Eltern müssen für diesen Zeitraum also keine Nachzahlung mehr leisten.

„Wir sind froh, dass die Stadtverordneten im familienfreundlichen Sinne abgestimmt haben“, sagt Erster Stadtrat und Sozialdezernent Burkhard Ziegler. „Eine andere Entscheidung hatten wir auch nicht erwartet.“

Gemeinsam mit Bürgermeister Thomas Winkler und Stadtrat Steffen Seinsche hatte Burkhard Ziegler diese Beschlussvorlage eingebracht, die bereits im Magistrat Zustimmung fand.

Wie mit den Betreuungsgebühren und dem Verpflegungsgeld für den Zeitraum vom 1. Juni 2020 bis 30. September 2020 umgegangen wird, wird in der Stadtverordnetensitzung am 22. September entschieden. Die bezahlten Gebühren vom 1. bis 15. März 2020 sollen hierbei verrechnet werden.

Die Stadt empfiehlt den freien und konfessionellen Trägern in Mörfelden-Walldorf dem Beschluss zu folgen.