3176-Panorama.jpg

Schulungsreihe für Angehörige von Demenzerkrankten im Bürgerhaus


Die Kontaktbeschränkungen in der Corona-Zeit brachten viele Angebote zum Erliegen. Auch die Schulungen für Angehörige von Demenzkranken der Fachstelle Altenhilfe des Sozial- und Wohnungsamtes der Stadt Mörfelden-Walldorf mussten pausieren.

Die Fachstelle Altenhilfe setzt das Angebot jetzt aber unter größtmöglichen Sicherheitsbestimmungen im Bürgerhaus fort. Wichtig ist es, dass die Abstandsregeln eingehalten werden können, außerdem gibt es eine Anmeldepflicht und ein Mund-Nasen-Schutz muss verwendet werden.

Am 3. August von 14.30. bis 16.00 Uhr im Bürgerhaus, Westendstraße 60 startet die Schulungsreihe.

Inhaltlich wird das Treffen hilfreiche Mechanismen in der Kommunikation mit demenzkranken Menschen beleuchten und einen ersten Ansatz aufzeigen, was in schwierigen (Pflege-)Situationen entlastend wirken kann.

Neben der Arbeit am Thema gibt es Zeit zum Austausch, zum Fragen stellen, zum Berichten über das erlebte der vergangenen Wochen, in denen Unterstützungen plötzlich weggebrochen sind oder wie die äußeren Veränderungen in die Pflegebeziehung hineingewirkt haben.

Es ist geplant, unter den neuen Hygienebestimmungen den Kurs wieder regelmäßig am 1. Montag im Monat von 14.30 bis 16.00 Uhr stattfinden zu lassen.

Ort: Bürgerhaus. Westendstraße 60

Die Treffen der Reihe sind kostenfrei und vertraulich.

Eine Anmeldung unter Tel. 938-933 oder 938-945 oder per E-Mail an: altenhilfe@moerfelden-walldorf.de ist zwingend erforderlich. Auch wenn es ein großer Raum ist, sind die Plätze begrenzt.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Hannelore Anthes // Fachstelle Altenhilfe

06105 / 938 933 // altenhilfe@moerfelden-walldorf.de