3176-Panorama.jpg

Wiederbelebt: Das Stadtbüro Walldorf öffnet die Hauptpforten


Im Zuge der Corona-Pandemie wurden die Stadtbüros sowie die Rathäuser für den unangemeldeten Publikumsverkehr geschlossen. Nur in dringenden Fällen konnten seitdem Termine mit den Sachbearbeiter*innen ausgemacht werden. Alle anderen Angelegenheiten konnten telefonisch oder per E-Mail abgeklärt werden. Nun kehrt man maßvoll in die Normalität zurück.

„In Mörfelden-Walldorf sind glücklicherweise seit längerer Zeit fast keine neuen Fälle von Corona-Erkrankungen mehr festgestellt worden. Das nehmen wir zum Anlass, ab 20. Juli die Stadtverwaltung Stück für Stück für die Öffentlichkeit wieder zu öffnen“, erklärt Bürgermeister Thomas Winkler.

Zunächst öffnet nur das Stadtbüro Walldorf mit geänderten Zeiten seine Türen. Denn gerade in den Sommerferien wollen viele Mörfelden-Walldorfer dort persönlich erscheinen, um beispielsweise einen Pass abzuholen oder eine Verlängerung beantragen.

„Die Pandemie ist noch nicht vorbei und es besteht trotz der sinkenden Fallzahlen ein Risiko sich mit dem Virus anzustecken. Wir sollten also nicht leichtsinnig werden. Auch wenn das Stadtbüro in Walldorf ab 20. Juli allgemein zugänglich ist, müssen deshalb selbstverständlich die Corona-Schutzmaßnahmen und Hygieneregeln wie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und das Einhalten eines Mindestabstandes von 1,5 Metern strikt eingehalten werden, sobald man das Rathaus betritt.“, so Stadtrat und Bürger- und Ordnungsdezernent Steffen Seinsche.

Um dies zu gewährleisten, werden zwei Mitarbeiter*innen im Eingangsfoyer des Walldorfer Rathauses eingesetzt. Sie empfangen die Bürger*innen, regeln den Einlass und achten darauf, ob die Corona-Schutzmaßnahmen beachtet werden. „Natürlich sind sie auch Ansprechpartner*innen, die erste Informationen geben“, weiß Steffen Seinsche.

Für die anderen Ämter im Rathaus Walldorf, im Rathaus Mörfelden und im Alten Rathaus gilt zunächst weiterhin, dass man einen Termin mit den entsprechenden Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter per Telefonkontakt oder Email vereinbaren muss, um ins Rathaus zu kommen. Im Rathaus Mörfelden wird der Einlass durch die Telefon- und Informationszentrale, im Alten Rathaus durch das Geschäftszimmer und im Rathaus Walldorf durch die Mitarbeiter im Foyer geregelt. Grundsätzlich ist auch geplant, das Stadtbüro Mörfelden in den bisherigen Räumlichkeiten im Rathaus Mörfelden wieder zu öffnen. Allerdings bleibt es aufgrund der Corona-Pandemie vorerst noch geschlossen, da Abstands- und Hygieneregeln in Walldorf besser einzuhalten sind.

„Wir sind froh, wenn alles wieder seinen normalen Gang geht und hoffen, dass die weiteren Öffnungen bald folgen werden. Es hat sich aber auch gezeigt, dass man für manche Angelegenheiten, die Online-Dienste nutzen kann. Weiterhin können die Bürger*innen natürlich Kontakt mit der Stadtverwaltung mit einem Anruf oder einer Email aufnehmen“, sagt Steffen Seinsche.

Wiederöffnung Stadtbüro Walldorf

Das Stadtbüro in Walldorf wird ab Montag, 20. Juli 2020 über die Rathaushaupttüren (Flughafenstraße) während den folgenden Zeiten – auch ohne Terminvereinbarung – für den Publikumsverkehr wie folgt geöffnet und allgemein zugänglich sein:

Montag, Dienstag, Mittwoch, 8.00 Uhr – 17.00 Uhr (letzter Einlass: 16.00 Uhr)

Donnerstag 12.00 Uhr – 19.00 Uhr (letzter Einlass: 18.00 Uhr)

Freitag 8.00 Uhr – 13.00 Uhr (letzter Einlass: 12.00 Uhr)