3176-Panorama.jpg

Viele verlorene Herzen suchen Besitzer


Das Rathaus Walldorf öffnet zurzeit nur in dringenden Fällen seine Türen für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt. Heute macht das Bürger- und Ordnungsamt jedoch eine Ausnahme: Alle, die ihr Herz verloren haben, können es am Vormittag des 1. Aprils im Fundbüro abholen. Ein kurzer Anruf genügt. "Wir müssen ja wissen, ob es sich tatsächlich um das richtige Herz handelt. Denn mittlerweile haben sich in den Lagerräumlichkeiten über 1000 verlorene Herzen angesammelt", verrät Nicole Mertens vom Fundbüro. "Und das Herz soll ja an seinen rechten Fleck zurück".

Es gibt einige große Herzen und zahlreiche kleine Herzchen, einsame Herzen sowie Doppelherzen, aber auch gebrochene Herzen befinden sich unter den Fundstücken. "Es gibt sogar ein Herz aus Stein und eines aus Eis. Doch wir gehen davon aus, dass diese beiden Herzen von ihren ehemaligen Besitzern nicht mehr abgeholt werden. Sie sind einfach zu kalt oder zu schwer, könnten zerbrechen oder dahinschmelzen", sagt der Bürger- und Ordnungsdezernent Steffen Seinsche. 

Wenn sich die rechtmäßigen Herzensträger am 1. April nicht melden, sollen alle Fundherzen in der folgenden Woche an neue Herz-Liebhaber versteigert werden. Dazu Referentin Claudia Rügner: "Es ist der Stadt wirklich eine Herzensangelegenheit. Gerade jetzt ist es wichtig, dass keine herzlosen Menschen auf der Straße herumlaufen. Jeder sollte rücksichtsvoll sein und ein Herz besitzen. Selbst wenn es ein verlorenes ist."