3176-Panorama.jpg

Änderungen: Stadtbüro Walldorf ab 1. Februar 2021 nur für Kommunalwahlangelegenheiten geöffnet


Änderungen bei den Stadtbüros in Mörfelden und in Walldorf aufgrund der Kommunalwahl am 14. März 2021 und den verschärften Hygiene-Maßnahmen zum Schutz vor einer Verbreitung des Corona-Virus.

„Im Stadtbüro Walldorf werden nur Angelegenheiten, die sich auf die Kommunalwahl beziehen, bearbeitet, insbesondere erfolgt die Ausstellung der Briefwahlunterlagen für beide Stadtteile durch das Stadtbüro Walldorf“, erklärt der Leiter des Bürger- und Ordnungsamtes Stefan Feutner.

Ab dem 1. Februar 2021 wird das Stadtbüro Walldorf zu den normalen Öffnungszeiten ausschließlich für Dienstleistungen der anstehenden Kommunalwahl zur Verfügung stehen. Die Wählenden haben die Möglichkeit, vor Ort die eigenen Briefwahlunterlagen zu beantragen sowie die Stimme abzugeben. Aufgrund der Corona-Pandemie wird aber dringend empfohlen, die Briefwahlunterlagen online auf der städtischen Homepage zu beantragen und die Stimmwahlzettel zu Hause auszufüllen. Die Briefwahlunterlagen können generell immer portofrei zurückgeschickt werden. 

Im Stadtbüro Mörfelden werden weiterhin allgemeine Angelegenheiten bearbeitet

Für alle weiteren Dienstleistungen wird darum gebeten, sich an das Stadtbüro Mörfelden zu wenden. „Persönliche Stimmabgaben sind dieses Jahr leider im Stadtbüro Mörfelden nicht möglich“, so Bürger- und Ordnungsdezernent Steffen Seinsche.

Ab dem 22. März 2021 sind beide Stadtbüros wieder für alle Angelegenheiten wie gehabt geöffnet.