3176-Panorama.jpg

Corona-Unterstützung für Partnerstadt Torre Pellice


Die Stadt Mörfelden-Walldorf hat auch in Zeiten der Corona-Pandemie regelmäßig Kontakt mit ihren drei Partnerstädten Vitrolles, Wageningen und Torre Pellice. Da die Situation in Torre Pellice aufgrund der Corona-Pandemie besonders angespannt ist, spendet die Stadt 2000 Euro nach Italien. Bereits im Frühjahr unterstützte Mörfelden-Walldorf die Partnerstadt mit 5000 Euro.

„In Torre Pellice sind die Bürgerinnen und Bürger durch die Corona-Pandemie sehr betroffen“, berichtet Bürgermeister Thomas Winkler. Die wirtschaftliche Situation wird zurzeit immer schwieriger und viele leben am Existenzminimum. Eine soziale Absicherung ist in Italien nicht mit der deutschen Grundversorgung vergleichbar. So gibt es Fälle, in denen der italienische Staat keine Gelder an Bedürftige auszahlt und diese aufgrund dieser prekären Lage auf Spenden und die Unterstützung von Mitgliedern der Familie angewiesen sind. Durch die Corona-Pandemie geraten daher vermehrt Familien mit minderjährigen Kindern und selbstständige Kleinunternehmer weit unterhalb der Grundsicherung. Gerade die Kleinunternehmer warten sehr lange auf ihr Kurzarbeitergeld. Auch die Zahl der Arbeitslosen ist dramatisch gestiegen.

Die Comune di Torre Pellice teilt daher wieder verstärkt Essensgutscheine an bedürftige Bürgerinnen und Bürger aus. Auch die italienische Regierung hat einen kleinen finanziellen Beitrag zu den Essensgutscheinen gewährt. Diese Informationen nahmen Bürgermeister Thomas Winkler und Stadtverordnetenvorsteher Werner Schmidt zum Anlass, eine weitere finanzielle Unterstützung zu ermöglichen. Aus dem Haushalt 2020 wurde daher ein Betrag in Höhe von 2.000 Euro zur Verfügung gestellt. „Mit dieser Summe kann Torre Pellice weitere Essensgutscheine für bedürftige Bürgerinnen und Bürger ausgeben“, erklärt Stadtverordnetenvorsteher Werner Schmidt. Gerade in dieser besonderen Situation ist es wichtig, ein Zeichen für Solidarität und Zusammenhalt zu setzen.

Torre Pellice zählt weniger als 5000 Einwohnern und verzeichnet einen erneuten Anstieg an positiv getesteten Personen. Durchschnittlich waren zuletzt 48 Infizierte in Torre Pellice gemeldet. Die Personen sind auf alle Altersklassen verteilt und es sind auch mehrere Tote zu beklagen. Mit großem Entsetzen hat die Stadt Mörfelden-Walldorf erfahren, dass der Künstler und Bildhauer Guy Rivoir am 30. November 2020 nach einer Infektion mit dem Corona-Virus verstorben ist. Guy Rivoir hatte seine Werke in den letzten Jahren bei mehreren Kunstausstellungen in Mörfelden-Walldorf präsentiert. “Mein Beileid gilt seiner Familie”, sagt Bürgermeister Winkler. Guy Rivoir wurde 77 Jahre alt und war ein wichtiger Teil der Kunstszene und bereicherte das soziale Leben in Torre Pellice.