3176-Panorama.jpg

Verzögerung bei Umstellung auf Gelbe Tonne


Seit dem 01. Januar benötigen alle Haushalte für die Entsorgung von Verkaufsverpackungen eine Gelbe Tonne; der Gelbe Sack wurde abgeschafft.  

Viele Bürger*innen haben die Gelbe Tonne bereits bei der Firma Meinhard, die für die Aufstellung und Entsorgung der Gelben Tonnen zuständig sind, bestellt. Leider kommt es momentan jedoch noch zu Verzögerungen bei der Auslieferung der Tonnen. Daher ist es in nächster Zeit noch möglich, Abfälle in Gelben Säcken zur Entsorgung bereit zu stellen und vorhandene Säcke aufzubrauchen. Wer noch Gelbe Säcke hat, kann diese gerne noch benutzten. Auch in den Rathäusern stehen noch Gelbe Säcke zur Verfügung.

„Wir bitten alle Bürger*innen, die noch keine Gelbe Tonne bisher bestellt haben, dies zeitnah zu tun, damit die Abwicklung auf die Umstellung schnellstmöglich abgeschlossen werden kann,“ appelliert Bürgermeister Winkler. „Die Firma Meinhardt unternimmt alles, die Umstellung so schnell und gut wie möglich abzuwickeln.“

Online können die Gelben Tonnen unter www.GelbeTonneGG.de bestellt werden. Bei Fragen steht die kostenfreie Hotline 0800-0010312, zur Verfügung. Die Gelbe Tonne ist kostenfrei und wird über die Dualen Systeme entsorgt. Die Dualen Systeme, finanzieren sich über die Verpackungsindustrie, die für Verpackungen, die auf den Markt gebracht werden, an die dualen Systeme Deutschland auch für die Einsammlung und Verwertung der Verpackungsmaterialien bezahlt.

Sollte zukünftig die Gelbe Tonne einmal nicht reichen, können transparente, weiße Säcke neben den gelben Tonnen beigestellt werden.