3176-Panorama.jpg

Kreis schränkt Kontakte weiter ein / Kita-Schließung


Die Inzidenz ist im Kreis Groß-Gerau zuletzt deutlich angestiegen, daher hat das Landratsamt weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen. So wird eine kreisweite nächtliche Ausgangssperre verhängen, die ab Gründonnerstag, 1. April 2021, 0 Uhr in Kraft treten soll.  Außerdem sollen die Kindertagesstätten im Kreis ab Dienstag nach Ostern geschlossen bleiben. Die Kommunen können dann nur noch eine Notbetreuung für Eltern in systemrelevanten Berufen anbieten. Weiter eingeschränkt wird auch der Sport. Beim Sport unter freiem Himmel  - wie generell im öffentlichen Raum - dürfen sich nur noch zwei Haushalte mit maximal fünf Personen (inklusive der Kinder) treffen. Wer ein Fitness-Studio, Yoga-, Pilates- und EMS-Studio im Kreis Groß-Gerau besuchen möchte, muss einen tagesaktuellen negativen Corona-Test vorweisen können. Betreiber*innen können auch vor Ort Tests anbieten.

Die neuen Verfügungen sollen vorerst bis zum 18. April 2021 gelten. Weitere Informationen sind in der Pressemitteilung des Kreises zu finden.