3176-Panorama.jpg

Die Kerb wird gefeiert


Die Mörfelder Kerb ist zurück und wird in diesem Jahr wieder auf dem Dalles gefeiert. „Die Pandemie ist dank der Impfungen gut unter Kontrolle, und wir können das Traditionsfest rund um den Dalles feiern“, freut sich Bürgermeister Thomas Winkler. Ein Riesenrad steht hinter dem Kulturhaus, im Kinderkarussell können die kleinen Besucher eine Runde drehen, Deftiges sowie Süßes wird an den Buden verkauft – und noch einiges mehr wartet auf die Gäste. Die Essensstände öffnen bereits am Freitag, 15. Oktober, von 15 bis 22 Uhr. Der komplette Kerweplatz mit allen Buden und Fahrattraktionen öffnet von Samstag, 16., bis Dienstag, 19. Oktober, von jeweils 14 bis 22 Uhr.

Mörfelder Wochenmarkt entfällt

Gesperrt wird in diesem Jahr lediglich die Bahnhofstraße bis zur Einmündung der Weingartenstraße. In der Weingartenstraße wird die Einbahnstraßenregelung umgekehrt und man kann von der Frankfurter Straße über die Weingartenstraße in die Bahnhofstraße fahren. Die Dalles-Kreuzung bleibt geöffnet, der Verkehr auf der B486 / Langener Straße sowie die Buslinien werden nicht beeinträchtigt. „Aus diesem Grund gibt es nicht genug Platz für den Mörfelder Wochenmarkt, der leider am Samstag, 16. Oktober, ausnahmsweise ausfallen muss. Anders war dies coronabedingt und verkehrstechnisch nicht zu lösen. Wir bitten die Bürger:innen und unsere Marktbeschicker um Verständnis“, so der Bürger- und Ordnungsdezernent Bernd Körner.

„Wir haben bewusst weniger Stände zugelassen und dadurch mehr Platz zwischen den Ständen und Attraktionen“, berichtet Thomas Winkler. Abstände können so gewahrt werden – jede:r kann mit einem guten Gefühl über die Kerb laufen. „Uns ist wichtig, dass es wieder ein Stück in Richtung Normalität geht, und die Kerb gehört da natürlich dazu“, sagen Thomas Winkler und Bernd Körner. Es ist aber auch klar, dass noch nicht so gefeiert werden kann wie in den Jahren vor Corona. Die Stadt appelliert an alle Besucher:innen, nicht leichtsinnig zu werden.

„Auf die Kerweborsch ist Verlass und der Verein zieht super mit. Nur so wird die Tradition am Leben gehalten“, betont der Rathauschef abschließend. Ohne den Verein mit seinen vielen Aktiven wäre die Kerb längst nicht so tief in der Stadtgesellschaft verwurzelt. Der Verein organisiert am Kerwe-Wochenende wieder ein eigenes Veranstaltungsprogramm, das im Internet unter www.merfeller-kerweborsch.de zu finden ist.

In Walldorf wird derzeit ebenfalls alles für eine Kerb vom 23. bis 28. Oktober auf dem Festplatz vorbereitet.