3176-Panorama.jpg

Klimaschutzkommission

Mitglied in Klimaschutzkommission werden

Eine neue Kommission soll die städtischen Anstrengungen in Sachen Klimaschutz miterarbeiten und der Kommunalpolitik beratend zur Seite stehen. Nachdem die Stadtverordnetenversammlung im Dezember einen Grundsatzbeschluss fasste, laufen aktuell Vorbereitungen für die Gründung der Klimaschutzkommission. „In dem neuen Gremium sollen engagierte und informierte Bürger*innen mitarbeiten, die sich ab sofort um einen Platz bewerben können“, kündigte Bürgermeister Thomas Winkler an.

Dabei gilt: Klimaschutz und Klimaanpassung sind Querschnittsaufgaben für alle Lebensbereiche und können nur gelingen, wenn sich so viele Menschen wie möglich einbringen und beteiligen. Denn die Themen sind vielfältig und betreffen erneuerbare Energien, Bauen und Wohnen, Mobilität, Konsum, Ver- und Entsorgung, Digitalisierung und den Naturschutz. Daher werden engagierte Mitmenschen gesucht, die sich mit einem oder mehreren dieser Themen auskennen und sich mit Ideen einbringen möchten.

Der Kommission werden auch Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung und der Verwaltung angehören. „Gemeinsam wird ein Masterplan zur Klimaneutralität erarbeitet, auf dessen Grundlage der Klimaschutz in unserer Stadt weiter vorangetrieben wird“, heißt es von Umweltamtsleiterin Katharina Diergarten. Das ambitionierte Ziel ist es, die Verwaltung und die gesamte Stadt so schnell wie möglich klimaneutral zu gestalten. Für den Verwaltungsbereich soll dies bis spätestens 2040 der Fall sein und die Stadt soll bis 2050 klimaneutral werden. Es kann und soll gerne schneller gehen. Wir stehen beim Klimaschutz vor großen Herausforderungen und haben etwa beim Verkehr und der Energieversorgung noch viel zu tun.

Alle, die in der Kommission mitarbeiten möchten, sind aufgerufen, sich mit einem kurzen Anschreiben zu bewerben. Zu welchen Themen können und wollen Sie sich einbringen? Welche Erfahrungen bringen Sie mit und was finden Sie für die Klimawende in Mörfelden-Walldorf besonders wichtig? Darüber hinaus interessiert uns, welchen Bezug Sie zu Mörfelden-Walldorf haben und welchen beruflichen Hintergrund Sie mitbringen? Zu diesen Punkten sollten Sie in der Bewerbung kurz Stellung nehmen. Dabei geht es nicht nur darum, jahrzehntelange Erfahrungen vorzuweisen, sondern engagiert mitarbeiten und gestalten zu wollen. Deshalb wenden wir uns explizit auch an die jüngeren Generationen, die ihre Zukunft mitgestalten möchten. Wir freuen uns aber natürlich über alle Bewerber*innen und möchten mit einer Kommission zusammenarbeiten, die einen breiten Querschnitt der Stadtgesellschaft widerspiegelt.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15. März. Entsprechende Unterlagen können per Mail an klimaschutz@moerfelden-walldorf.de oder postalisch an Stadt Mörfelden-Walldorf, Amt für Umwelt, Westendstraße 8 gesendet werden. Außerdem können Bewerbungsschreiben auch in die Briefkästen der Rathäuser in Mörfelden oder Walldorf eingeworfen werden.

Kontakt
Keine Mitarbeiter gefunden.