3176-Panorama.jpg
Versteigerung Fundgegenstände

Fundsachen deren Lagerfrist abgelaufen ist und die nicht im städtischen Fundbüro abgeholt worden sind, werden am Samstag, 31. August 2019 ab 10:00 Uhr auf dem Gelände der Feuerwehr Mörfelden, St.-Florian-Straße, 64546 Mörfelden-Walldorf, meistbietend gegen bar versteigert.

Dem Verlierer bzw. Eigentümer einer Fundsache wird eine halbe Stunde vor Versteigerungsbeginn (9:30 Uhr) Gelegenheit gegeben, seinen Anspruch auf das Fundstück geltend zu machen.

Was wird versteigert?

Versteigert werden z. B. Tretroller sowie Fahrräder (Änderungen bleiben vorbehalten). Eine Liste der zu versteigernden Gegenstände gibt es bereits ein paar Tage vor dem Versteigerungstag hier einzusehen.

Fahrräder: Für Damen, Herren und Kinder. Der Zustand reicht von „gut“ bis „für Bastler geeignet“. Alle Fahrräder sind polizeilich überprüft und können am Veranstaltungstag ab 9:30 Uhr besichtig werden.

Handys werden aus Datenschutzgründen nicht versteigert!

Weitere Informationen / Versteigerungsbedingungen

  • Der Kauf der zu versteigernden Gegenstände erfolgt wie gesehen und unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung. Das Gewährleistungs- und Verbraucherrecht findet auf die Versteigerung keine Anwendung.
  • Teilnehmer/innen an der Versteigerung sind verpflichtet, sich durch einen Personalausweis/Pass auszuweisen.
  • Der Zuschlag wird erteilt, wenn nach dreimaligem Aufruf kein Übergebot abgegeben wurde. Die/der Höchstbietende erhält den Zuschlag und ist an sein abgegebenes Gebot gebunden. Das Mindestgebot beträgt 1,00 Euro, kann jedoch nach Zustand der zu versteigernden Sache variieren. Es wird dann in Schritten von je 1,00 Euro geboten. Höhere Gebote durch die Bieter selbst können vorgeschlagen werden.
  • Das Eigentum der ersteigerten Sache geht nach vollständiger Zahlung an die Person über, die den Zuschlag erhalten hat. Der vollständige Kaufpreis ist in voller Höhe und in bar zu zahlen. Eventuell erhaltenes Wechselgeld ist sofort zu prüfen. Spätere Beanstandungen können nicht berücksichtigt werden. Banknoten können nur bis zu einem Wert von 50,00 Euro angenommen werden.
  • Jeder Handel und Weiterverkauf der ersteigerten Sache auf dem Versteigerungsgelände ist nicht gestattet.
  • Der Versteigerer der Stadt Mörfelden-Walldorf ist berechtigt, Personen von der Versteigerung auszuschließen.
  • Die Abholung der ersteigerten Sache muss am Versteigerungstag erfolgen.
  • Das Betreten und der Aufenthalt auf dem Betriebsgelände der Feuerwehr Mörfelden, St.- Florian-Str., 64546 Mörfelden-Walldorf, sowie in allen Räumlichkeiten zum Zwecke der Besichtigung oder der Teilnahme an der Versteigerung erfolgt auf eigene Gefahr. Für Unfälle (Personen- oder Sachschäden) jeglicher Art während der Besichtigung, Versteigerung oder Abholung ist eine Haftung der Stadt Mörfelden-Walldorf ausgeschlossen.
Kontakt
Keine Mitarbeiter gefunden.
In order to work porperly our service requires the use of cookies. By clicking the button [OK] you agree to out internet domain setting cookies.