3176-Panorama.jpg
Zeig uns deine Alltagsmaske

Ein Mund-Nasen-Schutz gehört jetzt zum alltäglichen Anblick. Die Masken dienen aber nicht nur dafür, um die Verbreitung des Corona-Virus ein Stück weit zu reduzieren, sie können auch ein echter Hingucker sein. Und man kann die Masken natürlich auch als modisches Accessoire verwenden. Wir wollten deshalb wissen, wie die selbst genähten oder selbst gebastelten Alltagsmasken der Mörfelden-Walldorfer aussehen. 

Gerne können Sie auch ein Foto Ihres eigenen Mund-und-Nasenschutzes mit dem Betreff: Alltagsmaske an die Email-Adresse: webseite@moerfelden-walldorf.de senden, um die Bildergalerie mit Ihrer Kreation zu bereichern.

Hier finden Sie eine kleine Auswahl der eingesendeten Bilder:

Das ist beim Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung zu beachten

Hier die leicht gekürzten Empfehlungen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) für den besten Umgang mit sogenannten „Alltagsmasken“.

Vor dem Anlegen einer Mund-Nasen-Bedeckung gründlich die Hände waschen (mindestens 20 bis 30 Sekunden mit Seife). 

Nase und Mund bis zum Kinn müssen abgedeckt sein.

Greifen Sie die seitlichen Laschen oder Schnüre und legen Sie die Mund-Nasen-Bedeckung vorsichtig ab. 

Wenn sie durch die Atemluft durchfeuchtet ist, die Maske bitte wechseln.

Während des Tragens nicht anfassen, herumzupfen oder verschieben. 

Sie muss an den Rändern möglichst eng anliegen. 

Beim Abnehmen der Mund-Nasen-Bedeckung nicht an die Außenseiten fassen, da sich hier Erreger befinden können. 

Nach dem Abnehmen der Mund-Nasen-Bedeckung gründlich die Hände waschen (mindestens 20 bis 30 Sekunden mit Seife). 

Nach der Verwendung die Mund-Nasen-Bedeckung bis zum Waschen luftdicht (z. B. in einem separaten Beutel) aufbewahren und zu Hause sofort bei 60 ° bis 95 °C waschen.