Stadtbäume.jpg

Bäume in der stadt

Bäume im Stadtgebiet Mörfelden-Walldorf
Hauptbaumarten.png

Bäume in der Stadt erfüllen mannigfaltige Funktionen. Sie verbessern spürbar das Stadtklima, dämpfen den Lärmpegel und stellen wichtige Biotope mit einer hohen Zahl darin lebender Tierarten dar. Daneben beleben Stadtbäume das Erscheinungsbild unserer Städte und bilden seit jeher markante Orientierungspunkte.

Im Stadtgebiet Mörfelden-Walldorf stehen rund 5.500 Straßen- und Parkbäume.

Altersstruktur.png

1999 wurde damit begonnen sämtliche Bäume in einem Baumkataster systematisch zu erfassen. Die Erfassung bezieht sich aus Baumdaten, wie Gattung, Art, Sorte, Größe, Alter, Schäden, Zustandsbewertung und die Lage. Jeder Baum lässt sich somit auch in einem grafischen System darstellen.

Insgesamt sind ca. 150 verschiedene Arten von Bäumen und baumartigen Sträuchern im Baumkataster erfasst worden.

Jährlich werden durch Nach- und Neupflanzungen etwa 25 bis 40 Bäume ergänzt.


Wichtiger Hinweis zu Baumkontrollen:

Auch bei Bäumen auf Privatgrundstücken sollte der Eigentümer seine Bäume jährlich überprüfen und das Ergebnis schriftlich festhalten. Im Falle eines Schadens durch den Baum verlangen die Versicherungen auch hier einen Nachweis über durchgeführte Kontrollen.

Baumfällungen

Bei Baumfällungen oder Rodungen von Gehölzen ist grundsätzlich zu unterscheiden, ob sich das Vorhaben im oder außerhalb des bebauten Bereiches befindet.

Im bebauten Bereich liegt die Zuständigkeit für Genehmigung bei der Stadt Mörfelden-Walldorf.

Die Stadt Mörfelden-Walldorf besitzt keine Baumschutzsatzung. In einigen Bereichen sind Bäume jedoch durch einen rechtskräftigen Bebauungsplan zur Erhaltung festgesetzt.

Hier ist eine Genehmigung erforderlich.

Um Missverständnisse und Ärger zu vermeiden, sollte vor Beginn der Arbeiten eine Rücksprache mit dem zuständigen Fachamt  erfolgen.

Liegt das Vorhaben im Außenbereich, sollte vorab die Untere Naturschutzbehörde informiert werden.

Für beide Bereiche gilt, dass während der Vegetationsperiode (1. März bis 1. Oktober)  zum Schutz brütender Vögel und anderer Tiere, keine Fäll- oder Rodungsaktionen durchgeführt werden sollten.



Kontakt
Keine Mitarbeiter gefunden.
Keine weiteren Mitarbeiter gefunden.
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.