9478-Panorama.jpg

S c h u l w e g E p l ä n e

Sicher in die Schule

Schulwegeplan

Schulwegepläne

Welcher Weg zur Schule ist für mein Kind der sicherste? Hierauf gibt die Stadt Mörfelden-Walldorf in den Schulwegplänen eine Antwort. Seit 1993 werden alle zwei Jahre aktualisierte Fassungen für jede Grundschule herausgegeben.

Gelbe Fußspuren helfen den Kindern

Die gelben Fußspuren auf den Gehwegen helfen den Kindern, den richtigen Weg zu ihrer Schule zu finden. Außerdem sollen sie die Autofahrerinnen und Autofahrer auf die verschiedenen Schulwege aufmerksam machen.

Hier finden Sie die Schulwegepläne

Seit über 25 Jahren erstellt die Stadt Mörfelden-Walldorf Schulwegepläne zu den hiesigen Grundschulen. In diesem Jahr haben wir beschlossen, die alten Schulwegepläne rundzuerneuern. Dazu haben wir als ersten Schritt dem Schulwegeplan in diesem Jahr außen ein anderes Layout gegeben und die Informationen im Plan stark reduziert. Für die Überarbeitung hoffen wir auf ganz viel Beteiligung – dazu bitte einfach bei Carolin Ingenfeld melden. Ab sofort und bis Februar 2022 sammeln wir alle Anregungen und dann entsteht der neue Schulwegeplan bis zu den Sommerferien 2022. 


Kontakt

Keine Mitarbeiter gefunden.

Liebe Kinder,

Macht aus dem Schulwegeplan EUREN Schulwegeplan! Nehmt die Buntstifte in die Hand und zeichnet drauflos! Welche Gebäude sind wichtig, welche grünen Flächen oder Plätze? Wo ist Euer Lieblingsspielplatz? Wo lauft ihr nicht gerne entlang? Braucht die grüne Waldfläche noch ein paar Bäume? Was ist die wichtigste Info, die unbedingt im Schulwegeplan drin sein muss? Zeichnet alles in den Plan und schickt ihn digital oder analog an das Stadtplanungs- und –bauamt im Rathaus Mörfelden. Damit der neue Schulwegeplan bunt wird und am Ende nichts wichtiges fehlt brauchen wir Eure Mithilfe! 

Ihr seid als Schulweg-Detektive bereits auf Probleme auf dem Schulweg gestoßen? Dort kommt man nicht gut über die Straße und hier ist der Gehweg viel zu eng? Beschreibt oder zeichnet uns die Probleme auf, die Ihr auf den Schulwegen gefunden habt!

Alle Kinder, die Ihren Schulwegplan zeichnen oder ein Problem als Schulweg-Detektiv melden, nehmen automatisch an einer Verlosung teil, aus der Gewinner gezogen werden. Hierbei gibt es exklusive Einblicke in städtische Einrichtungen, wie die Feuerwehr oder das Wasserwerk, zu gewinnen, aber auch freien Eintritt zu städtischen Veranstaltungen und einen Besuch auf dem Mörfelder Wasserturm. 

Liebe Eltern,

wir wissen, dass der Schulweg ein wichtiges und großes Thema für Eltern ist. Einerseits sollen Kinder die Erfahrung machen, auch alleine zur Schule gehen zu dürfen: Sie sollen den Schulweg zu Fuß oder mit dem Rädchen, allein oder mit anderen Kindern als Erlebniszeit nutzen können. Andererseits beschäftigen Eltern viele Sorgen zum Schulweg: Ist das Gehen entlang dieser vielbefahrenen Straße wirklich sicher? Wie kommt mein Kind hier über die Straße? Wird es bei den vielen parkenden Autos rechtzeitig gesehen? Ist der Weg zu weit zum Laufen?

Wegen dieser und anderer Sorgen fahren viele Eltern ihre Kinder lieber zur Schule. Leider passieren besonders dort viele Unfälle beim Ein- und Aussteigen der eigenen Kinder oder beim Ein-/Ausparken oder Halten/Anfahren mit anderen Kindern.

Unser Ziel ist deshalb, dass Kinder gerne selbst zur Schule gehen oder mit Roller / Fahrrad fahren und Eltern sich dabei nicht allzuviel Sorgen machen. Deshalb möchten wir gerne mit Ihnen über die bestehenden Schulwege sprechen, aber auch über die zukünftige Gestaltung der Schulwegepläne. Hier müssen viele Fragen geklärt werden:

Was soll zukünftig im Schulwegplan gekennzeichnet sein? Was gehört alles in den Schulwegeplan rein? Was sind die Orientierungspunkte?

Wie wichtig sind Gefahrenpunkte? Sollen wir diese im Schulwegeplan vermerken? Gibt es Wünsche an das Aussehen des Schulwegeplans? Was gefällt uns Erwachsenen?

Wir möchten gerne mit allen interessierten Eltern über den Schulweg an sich sprechen und hierzu bei Interesse nach den Sommerferien einen Workshop-Termin oder eine gemeinsame Begehung anbieten. Bitte melden Sie sich hierzu bei uns.