Streuobstwiesenbörse

Streuobstwiesen

Streuobstwiesen

Die Landschaft rund um Mörfelden-Walldorf ist durch ganz unterschiedliche Lebensräume geprägt. Einen besonders wertvollen Lebensraum stellen die Streuobstwiesen dar. Sie weisen nicht nur einen Erholungswert für den Menschen aus, sondern zeichnen sich insbesondere durch eine hohe Artenvielfalt aus. Die Stadt Mörfelden-Walldorf bewirtschaftet selbst viele Streuobstwiesen mit etwa 1.500 Obstbäumen.

Ein Gebiet mit vielen Streuobstwiesen befindet sich zwischen den beiden Stadtteilen Mörfelden und Walldorf: Das Rödergewann. Es nimmt aufgrund der zentralen Lage im Herzen unserer Doppelstadt eine wichtige Funktion als Naherholungsgebiet ein. Auf Streifzügen gibt es hier für Groß und Klein immer viel zu entdecken. Aber es ist auch Lebensraum für viele seltene Tier- und Pflanzenarten. Der Schutz und die Pflege dieser Flächen ist ein wichtiges Thema in der Stadt Mörfelden-Walldorf und die örtlichen Naturschutzverbände tragen einen großen Teil dazu bei.

Auf einer Veranstaltung am 14.09.2021 wurde über den besonderen Wert der Streuobstwiesen berichtet. Hier wurden Vorträge von Bastian Sauer, dem Streuobstbeauftragten der Region FrankfurtRheinMain und von Katharina Diergarten, Leiterin des Umweltamts gehört und alle Bürgerfragen im aktiven Dialog geklärt.

Vortrag "Streuobst in der Region FrankfurtRheinMain", Bastian Sauer
Vortrag "MöWAS Schätze - Die Streuobstwiese" , Katharina Diergarten


Streuobstwiesenbörse

Die Landschaft im Kreis-Groß-Gerau ist durch ganz unterschiedliche Lebensräume geprägt. Einen besonders wertvollen Lebensraum stellen die Streuobstwiesen dar. Sie weisen nicht nur einen Erholungswert für den Menschen aus, sondern zeichnen sich insbesondere durch eine hohe Artenvielfalt aus.

Um diesen wertvollen Lebensraum zu erhalten und die Wertigkeit wieder verstärkt in die öffentliche Wahrnehmung zu rücken, hat der Kreis Groß-Gerau eine Streuobstwiesenbörse eingerichtet.

Die Börse bietet allen nicht gewerblichen Nutzerinnen und Nutzern die Möglichkeit, Produkte und Dienstleistungen rund um das Thema "Streuobst" anzubieten und zu suchen. Das Inserieren ist kostenlos und für jeden möglich. Es können Inserate in vier verschiedenen Kategorien aufgegeben werden: Streuobst, Dienstleistungen, Flächen und Hilfsmittel.

Bei Fragen zur Anwendung steht Frau Brohm (Tel. 06152 - 989676) von der Unteren Naturschutzbehörde gerne zur Verfügung.

Kontakt

Keine Mitarbeiter gefunden.