goddess women eye, multicolor background with oriental mandala ornament. eye contact.

Ehrenamt/Spenden

Engagement macht Freu(n)de!
Freiwilligenarbeit im Netzwerk Asyl

Schön, dass Sie da sind!

Wenn Sie sich im Netzwerk Asyl engagieren möchten, dann schauen Sie am besten einfach mal bei uns im Büro vorbei! In einem persönlichen Gespräch informieren wir Sie gerne über die Möglichkeiten, vor Ort aktiv zu werden.

image-1.png


Das Netzwerk Asyl wird koordiniert vom Integrationsbüro der Stadt Mörfelden-Walldorf. Ehrenamtliche Flüchtlingsbegleiter/innen im Netzwerk Asyl helfen geflüchteten Menschen, sich in der Gemeinde zu orientieren und Fuß zu fassen.

Die Geflüchteten sind in der Regel erwachsene Männer und Frauen unterschiedlichen Alters – alleinstehend, mit Partner/in oder auch mit Kindern hier lebend. Ziel der Begleitung ist die Befähigung der Flüchtlinge, sich letztlich selbstständig in Mörfelden-Walldorf und Umgebung zurechtzufinden und bei Erledigungen unterschiedlicher Art nicht mehr auf die ehrenamtliche Unterstützung angewiesen zu sein. Die Flüchtlingsbegleiter/innen im Netzwerk Asyl arbeiten deshalb nach der Maxime „Hilfe zur Selbsthilfe“.

„Hilfe zur Selbsthilfe“ heißt für die Ehrenamtlichen und für die Geflüchteten, dass die Verantwortung für die Lebensführung der Geflüchteten und deren Kinder bei den Geflüchteten bleibt. Es ist die Entscheidung und Verantwortung der Geflüchteten, Ratschläge und Angebote der Begleiter/innen anzunehmen sowie (notwendige) Dinge zu erledigen oder zu unterlassen.

Trotz des Wissensvorsprungs über die hiesigen Lebenszusammenhänge finden Begegnungen auf Augenhöhe statt.

Begegnungscafé-Juni2016-03.jpg


Mögliche Aufgaben von Engagierten im Netzwerk Asyl können sein:       

  • Begleitung von Flüchtlingsfamilien im Alltag
  • Zeigen von Einkaufsmöglichkeiten
  • Begleitung bei Arztbesuchen / den Weg in die Praxis zeigen
  • Wege zu Kindergärten, Schulen, Rathäusern, Büchereien usw. zeigen
  • Unterstützung bei der Organisation von Kleiderspenden oder Einrichtungsgegenständen / Mitarbeit in der AG Spenden
  • Begleitung bei der Aufnahme in Sportvereine oder andere Einrichtungen
  • Unterstützung der Fahrradwerkstatt
  • Mitarbeit im Team der Begegnungscafés
  • Mitarbeit in der AG Arbeit/Jobcenter
  • Organisation von Benefizkonzerten, Festen etc.
  • Unterstützung der Geflüchteten bei der Wohnungssuche
  • Unterstützung des Integrationsbüros bei Veranstaltungen/Workshops

Selbstverständlich können Sie in Absprache mit dem Integrationsbüro auch eigene Ideen oder Projekte in die ehrenamtliche Arbeit mit einbringen.

Die Sozialberatung der Geflüchteten findet auf hauptamtlicher Ebene statt.

 

Wichtig:

  • Bitte teilen Sie relevante Informationen über die betreuten Geflüchteten dem Integrationsbüro oder den Sozialarbeiterinnen der Diakonie mit – hier sind die Informationen datenschutzrechtlich geschützt!
  • Ansonsten gilt Stillschweigen bewahren über persönliche Informationen zu den Flüchtlingen, die im Rahmen der Betreuungstätigkeit erlangt werden. Hierzu muss eine Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und unterzeichnet werden.
  • Ebenso muss ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis im Integrationsbüro vorgelegt werden. Die Beantragung ist kostenlos und wird vom IB in die Wege geleitet.
  • Beim Transport von Kindern bitte geeignete Kindersitze benutzen.
  • Bitte denken Sie auch an sich selbst und Ihre eigenen Möglichkeiten und Grenzen! Niemand muss rund um die Uhr erreichbar sein und nicht alle Wünsche müssen erfüllt werden.

 

Die manchmal tragischen Schicksale belasten nicht nur Flüchtlinge, sondern können auch Helfende sehr verstören. Holen Sie sich ggf. Rat im Integrationsbüro oder bei Verbänden und Fachleuten.

 

Das Integrationsbüro bietet den freiwillig Engagierten:

  • Anbindung an eine hauptamtliche Koordinierungsstelle
  • Infomaterialien
  • Unterstützung, Rücksprache und Beratung bei Problemen und Schwierigkeiten
  • Supervision bei Bedarf
  • Möglichkeiten der Qualifizierung in Zusammenarbeit mit dem Kreis Groß-Gerau
  • Ausstattung mit Unterrichtsmaterial für Sprachkurse
  • Erstattung von Fahrtkosten (Rücksprache!)
  • Unfall- und Haftpflichtversicherung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Gerne freuen wir uns auch mit Ihnen über Erfolgserlebnisse!

 

Das Engagement kann seites der/des Ehrenamtlichen jederzeit beendet werden – wir bitten in diesem Fall um eine entsprechende Rückmeldung.



Spenden

Hier werden Spenden angenommen oder ausgegeben:


  • Spenden AG im Netzwerk Asyl

    Die Spenden AG im Netzwerk Asyl freut sich über gut erhaltene Sachspenden, die vor allem im alltäglichen Leben genutzt werden können. Dies können Möbelstücke sein, Geschirr, Bettwäsche, Kinderwagen oder-sitze, Schulranzen usw.. Da die Lager- und Transportmöglichkeiten begrenzt sind, kann nicht immer alles angenommen werden.

    Bitte schicken Sie eine Nachricht mit einer kurzen Beschreibung der möglichen Spende an folgende Mail-Adresse:


    Es wird sich schnellstmöglich jemand mit Ihnen in Verbindung setzen.

  • Fahrräder/Fahrradwerkstatt im Netzwerk Asyl

    Fahrräder ermöglichen geflüchteten Menschen mehr Mobilität. Sie können sich eigenständig in der Stadt oder im Landkreis fortbewegen und sind damit unabhängiger.

    In der Fahrradwerkstatt im Netzwerk Asyl haben Geflüchtete gemeinsam mit Ehrenamtlichen die Möglichkeit, an der Reparatur von Rädern mitzuwirken und auf diese Weise einen fahrbaren Untersatz zu bekommen. Fertige Fahrräder werden gegen einen geringen Unkostenbeitrag abgeben.

    Wenn Sie ein Fahrrad spenden möchten ist es am einfachsten, wenn sie eine Mail an:

    senden. In der Mail sollte stehen, um wieviele Räder es sich handelt, in welchem Zustand sie sind, sowie eine Kontaktadresse/Telefonnummer. Wir leiten Ihre Nachricht an die Fahrradwerkstatt weiter, sodass sich jemand darum kümmern kann.

  • Kleidung

    Saubere und gut erhaltene Kleidung können Sie hier abgeben oder bekommen:

    Kleiderkammer DRK Ortsverein Walldorf                     Renate Wolf                                                                  An den Sportplätzen 1-3                                              64546 Mörfelden-Walldorf

    Telefon: 0173-6630692                                                                    


    Öffnungszeiten: Mittwoch 14-17 Uhr und nach Bedarf

    Kleiderkammer Caritasgruppe Mörfelden                 Britta Witzke-Meyer                                                      Pfarrhauskeller, Frankfurter Straße 115                       64546 Mörfelden-Walldorf

    Telefon: 06105-76804

    Öffnungszeiten: Mittwoch 15-16 Uhr

    Speisekammer/Kleiderkammer SPV                             Ute Behring                                                                  Langgasse 44                                                                64546 Mörfelden-Walldorf

    Telefon: 06105-27362-0                                                                  


    Öffnungszeiten Anmeldung: Dienstag 9.30-10 Uhr   Öffnungszeiten Lebensmittel- und Kleiderausgabe: Dienstag ab 10.30 Uhr

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.